Bleiben Sie mit unserem Angebot auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter

(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder austragen.)

Unterweisung von Personen, die an der Beförderung von gefährlichen Gütern beteiligt sind (Ausbildung 1.3 ADR)

Seit der Neufassung der GbV im Jahre 2011 gilt eine grundsätzliche Unterweisungspflicht von Personen, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind. Die Arbeitnehmer müssen vor Aufnahme ihrer Tätigkeit nach Kapitel 1.3 ADR / RID unterwiesen werden. Für den Fall, dass eine erforderliche Unterweisung noch nicht stattgefunden hat, darf die Person nur Aufgaben unter der direkten Überwachung einer unterwiesenen Person wahrnehmen.

Die Aufzeichnungen der Unterweisungen sind vom Arbeitgeber aufzubewahren und der zuständigen Behörde auf Verlangen zur Verfügung zu stellen. Die Aufbewahrungsfrist gilt gemäß § 27 (5) GGVSEB 5 Jahre. Verstöße gegen die v.g. Vorschriften stellen nach § 37 Abs. 1 Nr. 19 Buchstabe g) GGVSEB eine Ordnungswidrigkeit dar und sind laut Bußgeldkatalog mit 500,00 Euro zu ahnden.

Wir führen dieses Seminar auch gerne in ihrem Haus durch  oder beziehen es speziell auf ihre Ladung. Für die Vereinbarung eines individuellen Termins oder andere Fragen zu Organisation und Anmeldung, rufen Sie uns bitte an.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Hauptbeteiligten in der Transportkette von gefährlichen Gütern. Dazu gehören die Absender, Beförderer, Empfänger, Verlader, Verpacker, Befüller und Entlader.

Dauer

1 Tag, 9:00 – 17:00 Uhr

Termine

  • 23.11.2017
  • 29.05.2018
  • 07.11.2018

Kosten

285 € (netto zzgl. gesetzliche MWSt., aktuell 19%) pro Person

Der Seminarpreis beinhaltet die Verpflegung der Teilnehmer während des Seminars, die Seminarunterlagen und eine Teilnahmebescheinigung.

Referenten

  • Olaf Kirchner

Inhalte

Die Schulung basiert auf den Vorgaben des Kapitel 1.3 ADR / RID unter Bezug auf zu berücksichtigende weitere Kapitel und Regelwerke, um den Teilnehmern ein breites Basiswissen zum Gefahrgut zu vermitteln.

Neben dem theoretischen Teil finden Demonstrationen zum Gefahrgut statt und es werden praktische Übungen durchgeführt, in denen die Teilnehmer das Erlernte in die Praxis umsetzt können.

Die Themenschwerpunkte sind:

  • Rechtliche Grundlagen und Verantwortlichkeiten, GGVSEB 2013, ADR 2013, GbV
  • Eigenschaften der Gefahren und des Gefahrgutes
  • Verpackungen für gefährliche Güter
  • die Gefahrgutbeförderung
  • Bezettelung und Kennzeichnung
  • Transportdokumente
  • Kennzeichnung von Fahrzeugen
  • Beispiele aus der Praxis mit Teilnehmerübungen
  • Ladungssicherung

Sonstiges

Teilnehmerzahl

Das Seminar findet statt ab einer Anzahl von mind. 10 bis maximal 20 Teilnehmer.

 

Veranstaltungsort

3G Kompetenzzentrum GmbH
Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung
Werner-von-Siemens-Straße 12-14
D-36041 Fulda

 

Hinweise

Anmeldeschluss

jeweils 14 Tage vor Seminarbeginn oder auf telefonische Nachfrage

 

Übernachtungen

Für den Fall einer benötigten Übernachtung stellen wir ihnen gerne eine Liste mit Zimmern unterschiedlicher Preiskategorien in der Nähe des Veranstaltungsortes zur Verfügung bzw. helfen ihnen direkt bei der Buchung.

 

Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere  Gefahrgutschulung. Das 3G Kompetenzzentrum bietet außerdem noch weitere interessante Seminare  in den Bereichen Ladungssicherung und Logistik.

Download

Zusammenfassung des Seminars als Download [PDF]
3G Europäisches Kompetenzzentrum Ladungssicherung  |  3G Kompetenzzentrum GmbH  |  Werner-von-Siemens-Str. 12 - 14 D-36041 Fulda / Germany  |  info@3g-lasi.de  |  Tel: +49 (0)661 380308-0